Hilfe für Demenzkranke

Die Nachbarschaftshilfe Rosenheim beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Themen Hilfe für Demenzkranke und Entlastung für Angehörige. Gemeinsam mit der Jacob und Marie Rothenfußer-Gedächtnisstiftung  verfolgen wir das Ziel, eine lückenlose Versorgungskette aufzubauen. Das heißt Rat, Hilfe und Begleitung von der Erstberatung über stundenweise Betreuungsangebote und Tagespflege bis hin zum Wohnen in einer Wohngemeinschaft. Mit der Eröffnung der ersten ambulant betreuten Wohngemeinschaft für Demenzkranke in Rosenheim haben wir dieses Ziel nun fast erreicht. Neben der liebevollen und kompetenten Betreuung der Kranken gilt unsere besondere Aufmerksamkeit auch den pflegenden Angehörigen. Wir bieten eine kostenlose Pflegesprechstunde und monatlich ein offenes Angehörigentreffen an.

Weitere Informationen zu den einzelnen Angeboten erhalten Sie unter Tel. 08031/4080666

Tagespflegehaus Johanna

Eine kleine, persönliche Einrichtung in zentraler Lage mit 17 Plätzen für an Demenz erkrankte Menschen, oder mit ähnlichen Krankheitsbildern.

Rothenfußer-Wohngemeinschaft

Das Konzept der Rothenfußer-Wohngemeinschaften ist ein zukunftsweisendes Lebensmodell für Menschen mit einer dementiellen Erkrankung.

Betreuungsleistungen

Damit pflegende Angehörige sich kleine „Auszeiten" aus dem oftmals sehr belastenden Pflegealltag nehmen können, besteht die Möglichkeit stundenweise Betreuung  für Demenzkranke in der eigenen Häuslichkeit zu organisieren. Geschulte Helferinnen und Helfer verbringen einige Stunden mit den Demenzkranken und gestalten die Zeit nach deren individuellen Bedürfnissen.

Dieses Angebot ist über §45b SGB XI und über die Verhinderungspflege im Rahmen der Pflegekassenleistung abrechenbar.

top